Wir möchten den Opfern der Flutkatastrophe helfen!

27. Aug 2021

Wir möchten den Opfern der Flutkatastrophe helfen!

27. Aug 2021

Wir möchten den Opfern der Flutkatastrophe helfen!

Die Medien vergessen – PREVENT.ON aber nicht.

PreventON

Wir möchten den Opfern der Flutkatastrophe helfen!

Die Medien vergessen – PREVENT.ON aber nicht.

In Krisen muss es manchmal sehr schnell gehen und am besten hilft jemand, der sich mit Krisen dieser Art gut auskennt. In gewissen Situationen ist es aber auch erforderlich noch lange nach einer Krise zu helfen. Die Opfer der Flutkatastrophe sind aufgrund der Folgen des Hochwassers von unterschiedlichen Belastungen betroffen, die mit hohen psychischen Beanspruchungsfolgen einhergehen können. Ersthelfer waren und sind vor Ort, das ist auch gut so! Dennoch hatte nicht jeder Betroffene unmittelbar „den Kopf frei“, sich mit den möglichen psychologischen Folgen der Flutkatastrophe auseinanderzusetzen – zu existenziell ist die Situation; zunächst geht es um die Sicherung der Existenzgrundlage, Kontakt mit den Versicherern und so weiter.

Wir wissen aber, dass Traumafolgen Wochen und Monate verzögert auftreten können. Die ambulante Psychotherapie ist noch immer mit langen Wartezeiten verbunden. Hinzu kommt, dass die Psychotherapeut*innen in den Krisengebieten vor Ort eventuell nicht genug Kapazitäten haben. Der Weg zur schnellen psychologischen Hilfe, wenn die ersten Wochen gemeistert sind, ist damit erschwert. Wir möchten Ihnen als Krankenkasse vor dem Hintergrund der aktuellen Geschehnisse die Möglichkeit geben, Ihren Versicherten einen großen Mehrwert zu bieten, wenn sie diese Lücke schließen. Denn genau hier setzt unser Konzept der lösungsorientierten Kurzintervention von PREVENT.ON an.


Hilfe durch unsere lösungsorientierte Kurzintervention

Schnelle, unkomplizierte Hilfe in Fällen, in denen in Situationen wie dieser jeder Tag zählt - das dürfen Sie von uns und unserem Netzwerk aus mehr als 800 Psychologischen Psychotherapeut*innen und Ärzt*innen erwarten. Das stärkt die Menschen der Flutkatastrophe in der Krise schnell und professionell und macht diese Leistung so wertvoll für jeden Betroffenen, der sie in Anspruch nimmt. Und für jeden, der sich darauf verlassen kann, im Notfall nicht allein zu sein.


So funktioniert unsere Hilfe

Die Hotline ist von Montag bis Freitag zwischen 08.00 und 22.00 Uhr für Ihre Versicherten zugänglich – sowohl telefonisch als auch per Mail. Auch wenn das erste Telefonat ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung ist, genügt es nicht immer, um die Krise zu bewältigen. Unser Ziel ist es, im Bedarfsfall betroffenen Kassenmitgliedern frühzeitig – innerhalb von 5-10 Tagen – mit qualifizierten Psychotherapeut*innen und Ärzt*innen beratend-therapeutisch zur Seite zu stehen und somit die akute Krise und die Gefahr der Chronifizierung abzuwenden. Oft kann so eine Verschlimmerung mit wenigen Gesprächen verhindert werden.

Sind weitere Maßnahmen möglich, haben die Betroffenen dann bereits gute Ansprechpartner*innen an Ihrer Seite. Mit dieser Ergänzung Ihres Leistungsprofils ermöglichen Sie Ihren von der Flutkatastrophe betroffenen Kassenmitgliedern, bei Bedarf direkt mit qualifizierten Psychotherapeut*innen und Psycholog*innen in Kontakt zu treten.


Wir freuen uns auf eine Kooperation!

Um den Opfern des Hochwassers wertvolle Hilfe anzubieten, möchten wir mit den Verantwortlichen der Krankenkassen in einen Austausch kommen. Wir würden gerne in einem ersten Schritt über die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit sprechen und klären, inwiefern die Unterstützung von Krankenkassen für ihre Versicherten in Form einer Kostenübernahme eine gemeinsame Bereitstellung von Hilfe ermöglicht.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung unter info@preventon.de!

Dr. Nadine Schuster | Dr. Jochen Haack

Geschäftsführer der PREVENT.ON GmbH

Datenschutzhinweis

Um unsere Website zu verbessern und Ihnen ein großartiges Website-Erlebnis zu bieten nutzen wir auf unserer Seite Cookies und Trackingmethoden. In den Privatsphäre Einstellungen können Sie einsehen, welche Dienste wir einsetzen und jederzeit, auch durch nachträgliche Änderung der Einstellungen, selbst entscheiden, ob und inwieweit Sie diesen zustimmen möchten. Datenschutzinformationen